Düren: Opfer liegt bewusstlos auf dem Gehweg

Düren: Opfer liegt bewusstlos auf dem Gehweg

Noch weit vor Sonnenaufgang ist ein Dürener nach einem nächtlichen Bummel Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Er musste laut Polizei wegen der dabei erlittenen Verletzungen sogar in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Gegen 4.50 Uhr war der 23 Jahre alte Geschädigte zu Fuß auf dem rechten Gehweg der Euskirchener Straße in Richtung stadtauswärts unterwegs. Als er sich in Höhe des Berufskollegs Kaufmännische Schulen befand, wurde ihm plötzlich von hinten ein Schlag auf den Kopf verpasst, wie er später der Polizei mitteilte.

Dann sei er benommen zu Boden gegangen und habe kurze Zeit das Bewusstsein verloren. Als er wieder zu sich gekommen sei, habe seine von dem oder den Tätern entleerte Geldbörse neben ihm auf dem Gehweg gelegen.

Von einer in der Nähe liegenden Telefonzelle alarmierte der Mann dann den Rettungsdienst, der ihn zur vorsorglich stationären Betreuung mit einer erkennbaren Kopfverletzung in ein Krankenhaus transportierte.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise zu dem oder den unbekannten Tätern geben können, oder denen der Geschädigte auf seinem Weg von der Dürener Innenstadt bis zum angegebenen Tatort aufgefallen ist.

Hinweise an die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421/949-2425.

Mehr von Aachener Nachrichten