1. Region

Münster: Oberverwaltungsgericht schränkt Haftung für Flüchtlingsbürgen ein

Münster : Oberverwaltungsgericht schränkt Haftung für Flüchtlingsbürgen ein

Das Oberverwaltungsgericht NRW hat die Haftung für Flüchtlingsbürgen eingeschränkt. Sie müssen zwar weiterhin an Flüchtlinge geleistete Sozialleistungen an die Jobcenter zurückzahlen. Davon ausgenommen sind aber die Kosten für Kranken- und Pflegeversicherung. Das hat das Oberverwaltungsgericht NRW (OVG) am Freitag entschieden.

altGgke nhetta zwei ären,Mn edi ürf ysihserc inlcFgelthü ebgrtüg enbah dnu ihcs nun eegng neei euagrufdrglZhnsaonuf rehnwe. eDi selijew für dei hFtlginceül änsdtezuing Jbtoercen dotrernef vno den Bgnüre 5002 rEuo ngeuseiswzibehe 3400 oEur rucz,ük ad sie frü edi eFtlghlcüni goinaleiSnzuslte ni ieersd eöHh telzhba ne.that

heolSc hnePeasnttfca nids keien eettl:eSnhi Ab 1302 noenntk sircehys cglntFilheü mi eRmhan ehuämtrinra raLanmmspedaoehgueanrmf cnha Dndshecatlu mo,mnek nnew shic nadjme vtlrftiechp,ee für ihe stnelsabesenutLonhgk emfma.zukuno Das gprnmufaomraeAhm in NWR agb se 2103 und .1420