1. Region

NRW will Lücken in der Opferhilfe bei Gewalt gegen Frauen schließen

Kostenpflichtiger Inhalt: Gewalt gegen Frauen : NRW will Lücken in der Opferhilfe schließen

Die NRW-Landesregierung will Frauen besser gegen sexualisierte Gewalt, Zwangsheirat und Menschenhandel schützen. Angebotslücken im Hilfs- und Beratungsnetz der Städte und auf dem Land sollten mit eine wissenschaftlichen Studie identifiziert und geschlossen worden.

aDs dkünetgi ilNshltslseminieWGecRn-trginu Ina acarrebnSchh D(UC) ma otnagM ni fsdoesDrlü n.a eDi nUncsguuethr ersttat mndahec mi Frabru.e

zireetD ödftrer ied nereugngiesaLdr nhca giennee nnAbaeg 26 srrFuhnäue,ae 58 meeegnilal uentFeuaegnsnreltrblsa oewis ritewee 52 eeiierasiltpsz ueAktnnuflap - etaw geegn Gatwel dnu atwsiaenh.Zgr sAu emd hsstLaaludaehn etsnhe für asd esamegt zc-uSht nud utnezBetgrasn udnr nhze leinMoinl Eruo etbrei.

Bie erd euSitd erftgab eni ssfaliainwsszicesoehcthl nIusttti eta,lneftisesblugtlreauGgch rteannodeiSelezzn udn eu-hElgnFinarnerciiuhntef l.oinne sEfrsta enewdr nsoell iutpnrkt,esugmLses pKziatä,ta Nrefgacha wsoie dei iukcighlätnZeg edr t.eAgbone itM nerEbignsse sei mi ahrFhrüj 0022 zu ch,nerne hiße s.e