1. Region

Düsseldorf: NRW-Ministerium erhöht Budget für Integration von Zuwanderern

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : NRW-Ministerium erhöht Budget für Integration von Zuwanderern

Das nordrhein-westfälische Integrationsministerium gibt 2017 mit fast 63 Millionen Euro mehr als doppelt so viel Geld für die Eingliederung von Bürgern mit ausländischen Wurzeln aus als 2012. Vor fünf Jahren hatte NRW als erstes Flächenland ein Integrationsgesetz verabschiedet.

itDam ies die dnrlgauGe eetggl wedonr rüf nei dnläheceeenkfdsc neosmmaulk ert,zNekw rainlbtezei rrtisteinimetnaIgons naerRi cSrtzehmle PS(D) ma wMhoitct ni srsldfeo.üD

wnisIhcnze bege se tmi Asmunhea dse sresKie eKlve llreaüb klnmamueo neInorners,iaetngtzt eid eid rtbieA ondrkionriee und zkeNewert nünpek.f mU edi crphaseikt bArite vor Otr mümkner sich 631 iegrngauenrtnatenostI der Feerni pflrghoeathlfWs.e

ezdmroTt tis eid Zhla red Eünrggnrnueieb ni NRW nvo 0214 ufa 1502 um 1651 auf nurd .60206 rBgreü nns.gekue Im rhaJ 0020 tateh ide Zahl edr regnrgnnuEbieü tmi rüeb 7.0560 eneni tdsahsHönct ter.iechr

Ktiirk ßäuerte ztSmeclrhe na ned vmo Bndu infenrtzaein Inaseronngkrsietut. iSe süstemn öivgll neu zkreinpoit dnwee,r eorefrtd re. eDi uphrasSkecr isene znncudr,ueeih mnäek uz tpäs udn ssclsenhö ella urlAäensd tmi euälmkgrent taSuts u.sa