1. Region

Förderung: NRW legt Ferienprogramm für besonders belastete Familien auf

Förderung : NRW legt Ferienprogramm für besonders belastete Familien auf

Die Landesregierung legt ein Ferienförderprogramm für corona-gebeutelte Familien mit geringem Einkommen aus Nordrhein-Westfalen auf.

Mit insgesamt einer Million Euro sollen in diesem Jahr 1000 Familien einwöchige Ferien in einer Familienferienstätte ermöglicht werden. Das kündigte NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) am Donnerstag in Düsseldorf an.

„Wir wissen, dass die Familien sehr gelitten haben in der Pandemie“, sagte Stamp. Das Sonderprogramm solle besonders belasteten Familien eine gemeinsame Auszeit vom Pandemie-Alltag ermöglichen – inklusive Vollverpflegung und familienfreundlichen, pädagogisch begleiteten Freizeit-Angeboten. Bewerbungen seien ab sofort möglich beim Reisedienst der Diakonie Ruhr-Hellweg.

Die ab diesem Freitag geltende neue Corona-Schutzverordnung ermögliche grundsätzlich wieder Ferienfreizeiten mit Spiel- und Stadtrandangeboten sowie Gruppenreisen in den Sommerferien, unterstrich Stamp. Angepasst an die Neuinfektionsrate in den jeweiligen Städten und Kreisen gelten unterschiedliche Teilnehmer-Beschränkungen und Test-Auflagen für Angebote innen oder außen.

(dpa)