Düsseldorf: NRW in Spitzengruppe der Pleitenstatistik von Unternehmen

Düsseldorf : NRW in Spitzengruppe der Pleitenstatistik von Unternehmen

Mit 89 Insolvenzen je 10.000 Unternehmen zählt Nordrhein-Westfalen zu den Spitzenreitern der bundesweiten Pleitenstatistik. Wie die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Mittwoch in Düsseldorf berichtete, lag der Anteil der Pleiten mit 98 Fällen je 10.000 Unternehmen im bundesweiten Vergleich seit Jahresbeginn nur noch in Bremen höher. Positiver Spitzenreiter der Statistik ist Baden-Württemberg.

Die Wirtschaftsauskunftei machte vor allem strukturelle Probleme bei der Wirtschaft des Landes für die Entwicklung verantwortlich. „Wenn die Region schwach ist, sind auch die Unternehmen schwach”, sagte ein Sprecher. Dies gelte auch für Unternehmen im Umfeld der Krisenbranchen. Während der Umbau in einigen Regionen Westdeutschlands nur sehr langsam vorangehe, seien die Insolvenzzahlen in einigen Regionen Ostdeutschlands wie etwa in Brandenburg oder Thüringen deutlich geringer.

Insgesamt ging die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr nur um 1,0 Prozent auf 2960 zurück. Im bundesweiten Durchschnitt fiel das Minus dagegen mit 3,3 Prozent deutlich kräftiger aus. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen ging gleichzeitig in NRW um 4,8 Prozent auf 8670 zurück.

(dpa)