1. Region

Corona-Rückgang: NRW-Haushalte gaben 2020 weniger für Konsum aus

Corona-Rückgang : NRW-Haushalte gaben 2020 weniger für Konsum aus

Die monatlichen Konsumausgaben der privaten Haushalte in Nordrhein-Westfalen sind im Corona-Jahr 2020 im Schnitt um 104 Euro gesunken.

Dies entspricht einem Rückgang von 4,1 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Montag berichtete. Demnach gaben die rund 8,1 Millionen Privathaushalte im Schnitt 2469 Euro für den Konsum aus.

Die größten Rückgänge gab es für Verkehr (minus 74 Euro) sowie Gaststätten und Übernachtungen (minus 44 Euro). Für Innenausstattung sowie Haushaltsgeräte und -gegenstände gaben die Haushalte dagegen mehr aus: im Schnitt 14 Euro. Auch bei Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren lagen die monatlichen Ausgaben mit einer Zunahme von 31 Euro deutlich höher als ein Jahr zuvor.

Den größten Anteil an den Konsumausgaben hatte im Mittel der Bereich Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung mit 37,6 Prozent. Auf Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren entfielen 15,6 Prozent, auf Verkehr 12,1 Prozent. Der Anteil von Freizeit, Unterhaltung und Kultur lag bei 9,5 Prozent. Ausgaben etwa für Kommunikation, Bekleidung und Bildung machen das restliche Viertel aus.

(dpa)