NRW-CDU wählt Kandidatenliste für die Europawahl

Ohne Elmar Brok : NRW-CDU wählt Kandidatenliste für die Europawahl

Die nordrhein-westfälische CDU hat Peter Liese zum Spitzenkandidaten für die Europawahl gewählt. Der 53-Jährige gehört dem Europaparlament bereits seit 1994 an.

Bei der Landesvertreterversammlung der Partei am Samstag in Siegburg wurde er mit 92,3 Prozent der Stimmen gewählt, wie es in einer Mitteilung hieß.

Mit dem Beschluss über die Kandidatenliste hat die NRW-CDU zugleich den Abschied des dienstältesten EU-Parlamentariers Elmar Brok aus dem Europaparlament besiegelt. Der 72-Jährige Ostwestfale hatte ursprünglich einen sicheren Platz auf der NRW-Liste angestrebt und wieder in das Europaparlament einziehen wollen. Dann aber verlor er im CDU-Landesvorstand eine geheime Kampfabstimmung gegen den Landtagsabgeordneten Stefan Berger und wurde nicht mehr für die Europawahl am 26. Mai aufgestellt. Brok hätte in Siegburg zwar noch eine Kampfkandidatur riskieren können. Er hatte aber im Vorfeld seinen Verzicht erklärt.

Kurzfristig hatten Broks Parteikollegen aus Ostwestfalen daher noch die 50-jährige Birgit Ernst für einen als sicher geltenden Listenplatz vorgeschlagen, wie eine Sprecherin der NRW-CDU sagte. Statt der zunächst vom Landesvorstand vorgeschlagenen Antoinette Bunse aus Bottrop hat nun die Bielefelderin mit dem 7. Listenplatz eine Chance auf den Einzug ins EU-Parlament.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten