Bonn: Noch keine heiße Spur nach Prostituiertenmord

Bonn: Noch keine heiße Spur nach Prostituiertenmord

Nach dem gewaltsamen Tod einer 37-jährigen Prostituierten in Bonn hat die Mordkommission noch keine heiße Spur. Die Vernehmungen der zahlreichen potenziellen Zeugen dauerten an, wie eine Polizeisprecherin am Montag mitteilte.

Dies sei sehr aufwendig, da oft mit Dolmetschern gearbeitet werden müsse. Auch versuchten die Ermittler weiterhin, Informationen über die Lebensumstände und den Bekanntenkreis des Opfers zu erhalten.

Die Leiche der Frau wurde am Samstagabend in ihrem Arbeitszimmer in einem stadtbekannten Großbordell entdeckt.

Angaben zur Tatortsituation und der Todesursache will die Polizei derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen.

Mehr von Aachener Nachrichten