1. Region
  2. Niederlande

Venlo und Roermond bereiten sich auf Ansturm von Einkaufstouristen vor

Venlo und Roermond : Ansturm von deutschen Shopping-Touristen erwartet

Die niederländischen Grenzstädte Venlo und Roermond haben sich auf einen Ansturm von Einkaufstouristen vorbereitet. Ein verstärktes Aufgebot von Ordnungskräften soll am Himmelfahrtstag auf die Einhaltung der Corona-Regeln achten, wie die Sprecher in den Städten sagten.

Nach der Erfahrung des vergangenen Sonntags, an dem Venlo für Coronavirus-Verhältnisse viel zu voll gewesen sei, warnte die Stadt vor Verstößen. Sie mahnte, nicht mit der ganzen Familie zu kommen.

An Sonntagen und an Christi Himmelfahrt sind die Geschäfte in den Niederlanden geöffnet. Beim Einkaufen gibt es den Angaben nach keine Schutzmaskenpflicht. Eine wichtige Regel gegen die Ausbreitung des Virus ist die Abstandsregelung von eineinhalb Metern.

Gruppen, die nicht einer Familie angehörten und ohne Abstand unterwegs seien, drohe pro Person ein Bußgeld von 390 Euro. Sollte es trotz des Appells zu voll werden, will Venlo Parkplätze und Parkhäuser schließen oder auch Zufahrtsstraße vorübergehend abriegeln. Grundsätzlich sollten die Leute allein einkaufen kommen und auf einen vergnüglichen Familienausflug verzichten.

(dpa)