CO2-Ausstoß: Niederlande verpassen Ziele zum Klimaschutz

CO2-Ausstoß: Niederlande verpassen Ziele zum Klimaschutz

Die Niederlande werden wichtige Ziele beim Klimaschutz verfehlen. Bei der Reduzierung des CO2-Ausstosses sowie beim Anteil der erneuerbaren Energien werde das Land 2020 die Vorgaben nicht erreichen, stellte die Umwelt-Behörde in einem am Freitag in Den Haag vorgelegten Bericht fest.

Die Niederlande müssen 2020 den CO2-Ausstoß um mindestens 25 Prozent im Vergleich zu den Werten von 1990 reduzieren. Das hatte noch im Herbst 2018 ein Gericht in zweiter Instanz bestätigt. Doch nach Berechnung der Umwelt-Behörde wurden wahrscheinlich nur etwa 21 Prozent weniger ausgestoßen.

Ministerpräsident Mark Rutte bekräftigte die Zielvorgaben und kündigte bis April neue Maßnahmen an. Er lehnte jedoch drastische Mittel ab. „Das Ziel heiligt nicht alle Mittel.“

Beim Anteil der erneuerbaren Energien verfehlen die Niederlande dem Bericht zufolge das von der EU vorgegeben Ziel von 14 Prozent. Das Land werde im nächsten Jahr höchstens auf zwölf Prozent kommen.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten