Köln: Nachbar rettet gehbehinderte 94-Jährige aus brennender Wohnung

Köln: Nachbar rettet gehbehinderte 94-Jährige aus brennender Wohnung

Eine gehbehinderte 94-jährige Kölnerin ist am Mittwochabend von einem Nachbarn aus ihrer brennenden Wohnung gerettet worden.

Wie ein Feuerwehrsprecher am Donnerstag mitteilte, brach der Mann die Tür zur Wohnung Frau auf und brachte sie in Sicherheit.

Für den Retter und seine Frau war kurz darauf der Fluchtweg wegen der starken Rauchentwicklung versperrt. Beide mussten vom Fenster ihrer Wohnung sechs Meter tief in ein Luftkissen der Feuerwehr springen. Das Paar blieb bei dem Sprung unverletzt.

Drei Hausbewohner wurden mit Rauchgasvergiftungen im Krankenhaus behandelt. Zwei Feuerwehrleute wurden leicht verletzt. Brandursache und Schadenshöhe standen zunächst nicht fest.