Nach Schüssen in Köln vor Spielhalle gibt es keine weiteren Festnahmen

Ermittlungen werden fortgesetzt : Nach Schüssen in Köln gibt es keine weitere Festnahme

Nach den Schüssen in der Kölner Innenstadt und vor einer Spielhalle vom Freitag gibt es keine weitere Festnahme. Die Ermittlungen würden fortgesetzt, sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Montag.

Unbekannte hatten am Freitagabend mehr als ein Dutzend Schüsse auf die Spielhalle abgegeben. Zur Tatzeit waren 15 bis 20 Gäste anwesend, es wurde aber niemand verletzt. Wenige Stunden zuvor waren am Freitagnachmittag in der Kölner Innenstadt nahe dem Hauptbahnhof mitten auf der Straße Schüsse gefallen. Auch hier wurde niemand verletzt.

In der Nähe wurde ein 29-jähriger Tatverdächtiger festgenommen, der inzwischen in Untersuchungshaft sitzt. Die Polizei ermittelt unter anderem im Rocker-Milieu, dies sei aber nur eine Spur, die verfolgt werde, sagte Bremer. Nach Berichten von Kölner Medien hat sich zuletzt die Rivalität zwischen Hells Angels und Bandidos in der Stadt zugespitzt.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten