1. Region

Bonn: Mutter hilft beim Drogenhandel: Richter findet das „hammermäßig”

Bonn : Mutter hilft beim Drogenhandel: Richter findet das „hammermäßig”

Eine 50 Jahre alte Frau ist vom Bonner Landgericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, weil sie ihrem Sohn beim Handel mit Drogen geholfen hat. Der 25 Jahre alte Sohn bekam am Freitag fünf Jahre und zehn Monate.

„Um ned nggZau uz irehm oSnh ntchi zu erneleiv,r hta ise achSen tce,magh eid aussnbfar ,”nsid agtes der Vzdeitrnose ihctrRe. rIh trlVheaen ies ehilimzc„ ”.imßärgammeh

retUn adernme httea edi rzdKneeireneirih ürf enhir noSh ibe iener anirDergedenlo ni den dnelridNeaen ierv glmimorKa haiarunMa lltteesb nud ide rhuearriKtf .egrotinarsi Achu theat sie emd hoSn rhngabscDouhnce an ensien Per-seoanlDet afu eimen pelztpaStrkParkamu-r t.bcehgra

Ic„h hbae mcih niißeenhr ae”s,nsl estag sei im eosr.zsP cIh„ wlelto mneiem ohSn f.eelhn nI end netlezt onehWc kam re drhuc dei Dgreon, ide er huca tmkerosniu th,a mrmei hrem nutre crD.”ku

saD etiGhrc testez edi afSret von ieenm Jarh dnu henz etnMona uach bhelads zru eBghnäruw u,sa leiw es trosevr ieenk lfhreohunirggsdeaeW .stihe eDr rReiht:c ngaloeS„ hrI noSh im säGfignne si,t wdrene Sie rsheci cithn ff”tais.lglrä