Aachen: Musik-Genuss und Instrumenten-Spiel

Aachen: Musik-Genuss und Instrumenten-Spiel

Sie liegen vielleicht nicht mehr ganz im Trend: die Vogel-Orgel, die Spazierstock-Querflöte und die Lyra-Gitarre. Aber es gab Zeiten, da waren diese Musik-Instrumente der Hit. Wer solche und andere Schätzchen aus früheren Jahrhunderten einmal in Augenschein nehmen möchte, hat jetzt in Aachen Gelegenheit dazu.

„Musik-Instrumente und musikalische Kultur zwischen Barock und Biedermeier“ heißt die Ausstellung, die Donnerstagabend mit einem großen Festakt im Ballsaal des Alten Kurhauses in Aachen eröffnet wird. Ab Freitag wird dann im Aachener Couven-Museum eine erlesene Auswahl historischer Musikinstrumente aus Barock und Biedermeier präsentiert.

Gemälde, Grafiken und Meissner Porzellanfiguren ergänzen den Einblick in die Entwicklung der bürgerlichen Musik-Kultur im 18. und 19. Jahrhundert. Die Ausstellung, die im Rahmen des euregionalen Kulturprogramms „Klangwelten in Couven-Räumen“ zum 250. Todestag des Aachener Barock-Architekten Johann Joseph Couven konzipiert wurde, zeigt außerdem die originalen Bauzeichnungen aller Couven-Baudenkmäler in der Region.

Mehr Infos im Netz: www.couven-klangwelten2013.de

Mehr von Aachener Nachrichten