Kreuzau: Motorradfahrerin auf Kreuzung tödlich verunglückt

Kreuzau: Motorradfahrerin auf Kreuzung tödlich verunglückt

Eine 53-jährige Motorradfahrerin ist am Freitagabend auf der Bundesstraße 56 bei Kreuzau tödlich verunglückt. Sie wurde an einer Kreuzung in Stockheim von einem Auto erfasst.

Wie die Dürener Polizei mitteilte, waren die Kerpenerin und ihr 52-jähriger Begleiter gegen 20.50 Uhr mit ihren Zweirädern auf der B56 von Düren in Richtung Vettweiß-Soller unterwegs. Als das Duo an der Kreuzung nach links in Richtung Jakobwüllesheim abbiegen wollte, habe die 53-Jährige nach bisherigen Feststellungen den Vorrang des Gegenverkehrs missachtet. Sie kam ins Rutschen und kollidierte mit dem entgegenkommenden Wagen einer 24 Jahre alten Frau aus Hamburg.

Ein Notarzt versuchte vergeblich, die Kerpenerin zu reanimieren. Sie starb noch an der Unfallstelle. Der 52-jährige Begleiter erlitt einen Schock. Die Hamburgerin und ihre drei Mitfahrer blieben unverletzt. Zur Aufklärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger vor Ort in die Ermittlungen einbezogen.

Das zerstörte Motorad und das beteiigte Auto stellten die Beamten zur weiteren Überprüfung sicher. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Bis zum Abschluss der polizeilichen Maßnahmen war die Bundesstraße im Bereich der Andreasstraße bis um 0.10 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich abgeleitet.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten