Kerkrade: Motorradfahrer stirbt nach schwerem Unfall im Krankenhaus

Kerkrade : Motorradfahrer stirbt nach schwerem Unfall im Krankenhaus

Ein 25-jähriger Motorradfahrer aus Kerkrade, der am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wurde, ist in einem Maastrichter Krankenhaus verstorben.

Wie die niederländische Polizei berichtet, stieß der Fahrer gegen 15.30 Uhr auf der Straße „Beitel” nahe der deutschen Grenze auf seinem Motorrad mit einem Auto zusammen. Ein Helikopter brachte ihn sofort in das Krankenhaus der Provinzhauptstadt, doch die Ärzte konnten das Leben des Mannes nicht mehr retten. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen.

Anmerkung der Redaktion: Aus Rücksichtsnahme für die Angehörigen ist die Kommentarfunktion unter diesem Artikel deaktiviert.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten