Einruhr: Motorrad-Raserstrecke in der Eifel: „Überholmanöver haarsträubend“

Einruhr : Motorrad-Raserstrecke in der Eifel: „Überholmanöver haarsträubend“

Einheimische nennen die Strecke zwischen Kesternich, Rurberg und Einruhr das Bermudadreieck. Dort treffen sich gezielt Motorradgruppen in der so genannten Honig-Kurve oberhalb von Einruhr, um die Strecke des Bermudadreiecks in unter sechs Minuten zu schaffen. Am Sonntag schaute sich Aachens Polizeipräsident Dirk Weinspach die Sache vor Ort an.

Zudem gab es an diversen Stellen in der Eifel Geschwindigkeitsmessungen. Auf dem Parkplatz an der Honig-Kurve fanden präventive Maßnahmen statt. So berichteten Anwohner, die kürzlich die Bürgerinitiative „Motorrad ja, Raser nein“ gegründet haben, dass jeweils vor den Rennen jemand aus Morsbach komme, der die Strecke mit einem Laubbläser bearbeite, um optimale Rennbedingungen zu schaffen.

Von der Polizei fordert Edgar Breuer, Mitbegründer der Initiative, dass sie aktiv wird: „Wir möchten kein Problem in eine andere Region verdrängen, wir möchten auch niemandem etwas wegnehmen. Doch das Extreme muss abgemildert werden.“

Dem Polizeipräsidenten übergab Breuer am Sonntag eine Liste mit Verbesserungsvorschlägen, so zum Beispiel der Halterhaftung. Derzeit kann ein Motorradfahrer, der mit Helm geblitzt wird und auf dem Foto nicht zu erkennen ist, einfach behaupten, er sei nicht gefahren. Würde der Halter zur Rechenschaft gezogen, gäbe es diese Möglichkeit nicht mehr.

Höhere Präsenz der Polizei, Veränderungen der Straßenstruktur und Möglichkeiten, getunte Maschinen schnell zu erkennen und aus dem Verkehr zu ziehen, waren weitere Vorschläge. Von der Notwendigkeit zu handeln, konnte sich Polizeipräsident Weinspach selbst ein Bild machen und versprach verstärkte Kontrollen: „Das Problem ist wirklich greifbar, die Präsenz der Motorradfahrer massiv, Überholmanöver nicht selten haarsträubend.“

Außerdem informierte Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns darüber, dass es Pläne gebe, den Parkplatz an der Honig-Kurve umzubauen.

Mehr von Aachener Nachrichten