1. Region

Gewaltverbrechen wahrscheinlich: Mordkommission ermittelt nach Tod eines verletzten Obdachlosen

Gewaltverbrechen wahrscheinlich : Mordkommission ermittelt nach Tod eines verletzten Obdachlosen

Nach dem Tod eines verletzten Obdachlosen in Mönchengladbach ermittelt eine Mordkommission.

Es bestehe der Verdacht, dass seine möglicherweise todesursächliche Kopfverletzung durch Fremdeinwirkung entstanden sei, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der 38-Jährige sei am Vortag verletzt in der Nähe seines alten VW-Busses gefunden worden und am Freitag in einer Klinik gestorben. Erste Ermittlungen deuteten darauf hin, dass die Verletzung durch Gewalteinwirkung entstanden sein könnte.

Außerdem gebe es Hinweise auf eine körperliche Auseinandersetzung zwischen ihm und mehreren Männern in der Nacht zu Donnerstag. Deshalb werden mögliche Zeugen gesucht. Es werde in alle Richtungen ermittelt, sagte eine Polizeisprecherin.

(dpa)