Düsseldorf: Mord nach über 50 Jahren Ehe: Sechs Jahre Haft für Rentner

Düsseldorf : Mord nach über 50 Jahren Ehe: Sechs Jahre Haft für Rentner

Nach 53 Jahren Ehe hat ein Rentner seine schlafende Frau mit einem Küchenmesser erstochen. Wegen Mordes verurteilte das Landgericht Düsseldorf den 76 Jahre alten Mann am Mittwoch zu sechs Jahren Haft. Der am Rollator gehende Angeklagte hatte die Tat gestanden.

Er erklärte, zuvor habe seine pflegebedürftige Frau eine abfällige Bemerkung gemacht.

Die schwerhörige 75-Jährige lag zur Tatzeit im gemeinsamen Ehebett, von ihrem Mann abgewandt. Der Mann hatte gewartet, bis sie eingeschlafen war und dann zugestochen. Dies wertete das Gericht als Heimtücke. Noch im Gericht nahm der Rentner am Mittwoch das Urteil an. Die Staatsanwaltschaft hatte sieben Jahre Haft gefordert.

Die Richter gingen in dem tragischen Fall von einer verminderten Schuldfähigkeit aus, weil der 76-Jährige durch die Pflege seiner kranken Frau sehr belastet war. Der Rentner hatte keine Hilfe angenommen oder gesucht. Das Ehepaar hat drei Kinder und auch Enkelkinder. Nach der Tat soll der Rentner seinen Sohn angerufen haben. Dieser alarmierte dann die Polizei. Die Beamten fanden die Wohnungstür offen vor, der Mann lag im Ehebett neben der Leiche.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten