Aachen: Mit schnellen Schritten weg vom Atomkraftwerk an der Maas

Aachen : Mit schnellen Schritten weg vom Atomkraftwerk an der Maas

Tihange-Gegner werden am kommenden Sonntag erneut ein Zeichen gegen das umstrittene belgische Atomkraftwerk setzen. Unter dem Motto „Walk off Tihange“ werden einige Sportgruppen und Aktivisten von Tihange bis nach Aachen laufen.

„Wir wollen damit verdeutlichen, wie nah das Kernkraftwerk ist“, sagt Sohila Wellens, eine der Organisatorinnen. Die Idee kam zwei Tihange-Gegnern, als sie am Tag der Menschenkette im vorigen Jahr die Strecke abgelaufen waren. Das soll nun mit mehr Teilnehmern wiederholt werden.

Die Aktion wird auch von der Initiative „Stop Tihange“ und Greenpeace Belgium unterstützt. Die Kernkraftgegner freuen sich über Mitstreiter — auch Läufer, die „nur“ einen Teilabschnitt mitlaufen. Um den genau austarierten Zeitplan einzuhalten, müssen die Teilnehmer eine Geschwindigkeit von etwa 5,5 Stundenkilometern zurücklegen. Das ist ein zügiges Geh- oder Walkingtempo.

Start- und Treffpunkt ist am Sonntag, 26. August, um 4 Uhr morgens am AKW Tihange auf der Brücke (die Straße N 684 führt zur Brücke und geht über die Brücke). Die ersten 27 Kilometer bis nach Lüttich will die Gruppe bis 9 Uhr bewältigt haben. Dort wird es am Hauptbahnhof eine Pause geben.

Etappe zwei geht bis Herve (18 Kilometer, Ankunft 12.40 Uhr am Bahnhofplatz, erneut 15 Minuten Pause). Es folgen 21 Kilometer bis nach Kelmis (16.40 Uhr, Kirchplatz, 15 Minuten Pause). Die letzte Etappe von neun Kilometern führt über die Lütticher Straße und den Boxgraben nach Aachen auf den Marktplatz. Dort wollen die Tihange-Gegner um 18.45 Uhr ankommen.