Krefeld: Mit lauter Musik im Kopfhörer auf Bahngleis balanciert

Krefeld: Mit lauter Musik im Kopfhörer auf Bahngleis balanciert

Die Warnrufe der Bundespolizisten verhallten ungehört: Scheinbar gedankenversunken ist ein zwölfjähriger Junge am Dienstag in Krefeld auf einer Schiene der Bahnstrecke Mönchengladbach-Krefeld balanciert.

Erst als ein Beamter den Jungen erreichte, packte und vom Gleis zog, bemerkte er den Grund für dessen Abwesenheit - über Kopfhörer hatte sich der Schüler mit lauter Musik beschallt und um sich herum nichts mehr wahrgenommen, berichtete die Bundespolizei. Zum Glück erreichte die Bundespolizei den Jungen schneller als der nächste Zug.

Mehr von Aachener Nachrichten