Großelterntag in NRW?: Ministerium beobachtet Initiative aus Bayern

Großelterntag in NRW? : Ministerium beobachtet Initiative aus Bayern

In Bayern kommt ein Großelterntag. Ist sowas auch ein Thema für NRW? Die Landesregierung beobachtet die Initiative mit Interesse.

Nachdem Bayern einen Großelterntag eingeführt hat, plant Nordrhein-Westfalens Landesregierung bislang keinen solchen Ehrentag. „Grundsätzlich ist es sehr sinnvoll, die zahlreichen wertvollen Beiträge und das große Engagement vieler Großeltern bei der Erziehung und Betreuung von Kindern sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wertzuschätzen“, teilte das Familienministerium des bevölkerungsreichsten Bundeslandes dazu auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Bisher sei in NRW aber kein symbolischer Tag dafür in Planung. Die Initiative aus Bayern werde mit Interesse beobachtet.

In Bayern war der Vorstoß auf Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zurückgegangen. „Am zweiten Sonntag im Oktober würdigen wir Oma und Opa, die so viel leisten für ihre Kinder und Enkel“, kündigte Söder in der vergangenen Woche an. Erstmals soll der Großelterntag am 13. Oktober begangen werden - mit Familien aus ganz Bayern bei einem großen Fest in München. Bayern habe als erstes Bundesland einen solchen Ehrentag, hieß es aus der Münchner Staatskanzlei. In anderen Ländern gibt es so einen Tag schon länger, etwa in den USA, Spanien oder Polen.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten