Afrikanische Schweinepest: Ministerin sieht Gefahr auch in NRW

Afrikanische Schweinepest : Ministerin sieht Gefahr auch in NRW

Um ein Übergreifen der gefährlichen Afrikanischen Schweinepest (ASP) vom benachbarten Belgien nach Nordrhein-Westfalen zu verhindern, ruft das Umweltministerium zur verstärkten Wildschweinjagd auf.

Jäger sollen in grenznahen Gebieten verstärkt auf die Tiere schießen. Hinweisschilder an Rastplätzen entlang der Autobahnen sollen zur korrekten Müllentsorgung aufmerksam machen, da das Virus auch durch Speisereste übertragen werden kann. Der Landtag berät in einer Aktuellen Stunde an diesem Donnerstag (10.00 Uhr) über die Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Tierseuche.

„Ein Ausbrechen der Afrikanischen Schweinepest in Nordrhein-Westfalen hätte erhebliche Folgen für die Betriebe vor Ort, aber auch für unsere Nachbarländer“, heißt es in einem Antrag der Fraktionen von CDU und FDP. Das NRW-Umweltministerium ist in ständigem Kontakt zu den Behörden in Belgien und denen des Bundes.

Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) warnt vor einer verschärften Bedrohung auch in NRW. „Die Gefahr für eine Verschleppung aus dem Nachbarland ist expotenziell höher geworden“, sagte die Ministerin am Donnerstag im Düsseldorfer Landtag.

Der Fundort der bislang fünf toten Wildschweine im südlichen Belgien liegt rund 120 Kilometer von NRW entfernt. Wegen des starken Transitverkehrs zwischen Belgien und Nordrhein-Westfalen könnten Menschen den Erreger der Schweinepest einschleppen, warnte die Ministerin.

„Der eigentliche Gefährder ist der Mensch“, sagte Norwich Rüße von den Grünen. Annette Watermann-Krass von der SPD warnte vor den möglichen Schäden für die Landwirtschaft: „Ein Exportstopp könnte zu Milliardenschäden führen.“

Die Afrikanische Schweinepest ist eine Virusinfektion, die ausschließlich Schweine - Wild- und Hausschweine - befällt und für sie tödlich sein kann. Eine Impfung gegen die Afrikanische Schweinepest gibt es nicht. Für Menschen ist das Virus ungefährlich.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten