1. Region

Brüssel: Ministerin bezeichnet Atomkraftwerk Tihange als „tickende Zeitbombe”

Brüssel : Ministerin bezeichnet Atomkraftwerk Tihange als „tickende Zeitbombe”

Den Betrieb des belgischen Atomkraftwerkes Tihange 2 hat die rheinland-pfälzische Energieministerin bei Gesprächen in Brüssel als unverantwortlich kritisiert. Ministerin Ulrike Höfken (Grüne) traf mit EU-Energiekommissar Miguel Arias Canete zusammen und forderte die EU-Kommission auf zu überprüfen, ob Belgien gegen EU-Vorgaben verstoßen habe.

chuA edi tilhugEnna ovn hihrsedtrncastdaiesS olsle fgrüpet wree.nd Höenfk ztgiee hsic rcs,ehi sdas„ asd ernteeu nefArnah sieedr edntcinek Zbietboem nhitc kchfemstnoorr fglroet ist dnu eid oeFgnl edr sRubnliisdeg ithnc eiuesrdncah äretglk ”ids.n

rDe oRorbktalekc Tieanhg 2 raw im Mräz 4021 ewnge idehsnnkeiheStbceer aabsettcghel donwr,e ngig aebr trzto ienasrHsar mi meDberze 5102 dewier nas ezt.N Seine ueLztifa its lvtnerägre bis 322.0

gianhTe its wtae 80 Koimleert vno der zrenGe uz nRznalil-Peadfh dun 07 rKeimteol nov ncaeAh efrntt.en eiD Steägrentdio Anhace dun edi Blrnndseuäde oenee-diWfrnrstNhla udn dhllnRfiazPn-ae elkagn egasemimn ngeeg ned tritebWbeeire esd ktrkfto.wsaemAr ucAh eien laegK egeng nde tbrBiee sed iszcsöhanenrf rAerkmsfwotekat etCatonm wdir hcna aengnAb vno seirinnitM eHknfö g.etrpfü