Düsseldorf/Dortmund: Metall-Tarifrunde startet in NRW

Düsseldorf/Dortmund : Metall-Tarifrunde startet in NRW

Für die rund 700.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in NRW startet am Donnerstag in Dortmund die aktuelle Tarifrunde. Bundesweit hatten die in den jeweiligen Bezirken separat geführten Gespräche unter anderem in Baden-Württemberg schon am Mittwoch begonnen.

Die IG Metall geht mit einer Forderung nach sechs Prozent mehr Geld sowie einer Arbeitszeitverkürzung samt Lohnausgleich in die Tarifrunde. Mit einem Ergebnis wird bei dem ersten Treffen zunächst nicht gerechnet.

Bereits im Vorfeld der Verhandlungen hatte sich ein harter Konflikt abgezeichnet. IG Metall-Bezirksleiter Knut Giesler drohte bereits mit möglichen Aktionen. Die Friedenspflicht endet zum Jahreswechsel. Der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Arndt Kirchhoff, nannte die Forderungen der Gewerkschaft „unverantwortlich hoch” und „völlig wirklichkeitsfremd”. Man müsse hier „die Kirche im Dorf lassen”, sagte Kirchhoff dem „Kölner Stadt-Anzeiger” (Donnerstag-Ausgabe) und wies darauf hin, dass die Unternehmen gut abwägen müssten, wie sie das Geld investieren. „Wir haben große Aufgaben vor uns angesichts der Digitalisierung und müssen in den Wandel investieren”, erklärte Kirchhoff.

(dpa)