1. Region

Köln: Mehr Reichsbürger in NRW: Gefahr des Rechtsterrorismus

Kostenpflichtiger Inhalt: Köln : Mehr Reichsbürger in NRW: Gefahr des Rechtsterrorismus

Der NRW-Verfassungsschutz registriert im bevölkerungsreichsten Bundesland mehr Reichsbürger. Ende 2017 sei die Behörde noch von etwa 2200 Reichsbürgern ausgegangen, inzwischen werde die Szene auf 2750 Personen geschätzt, berichtete am Sonntag das WDR-Magazin „Westpol”.

eDr WfsRsgnsVahs-ucztNeru ekrleär nde Atginse ruetn anrmdee tim öehrreh ukrskemmtfaAie und esreesrb agutbhcBoen erd cRrnz-ieeSsgh.bereü ghaecssnh-sezsCuufVtfr dBkharur ireerF naerwt in dem ai:etgrB rW„i ehsen edi ferGh,a assd hcau ctrtoiresrhesrthesci pGrenpu ttesnneeh ”tennkö.n 501 egbcRsrrehüi seßnebä neie aa.lsefrnebWinuf „Bei 05 oenrePsn sit die afWfe znogetne n,woed”r aestg irFeer in so„epWtl.” agnmsIste enhätt rund 010 Peesnorn enie „esrtmma heeetcsrermtx eeligdo.o”I