1. Region

Leicht über dem Bundesdurchschnitt: Mehr als drei Millionen Menschen in NRW geimpft

Leicht über dem Bundesdurchschnitt : Mehr als drei Millionen Menschen in NRW geimpft

In NRW haben bislang mehr als drei Millionen Menschen eine Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Das geht aus der Impfstatistik des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor.

Bis einschließlich Montag erfolgten demnach 3.001.300 Erstimpfungen. Das entspricht 16,7 Prozent der Bevölkerung. Die Quote in dem mit rund 18 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichsten Bundesland liegt weiterhin leicht über dem Bundesdurchschnitt von 16,3 bei den Erstimpfungen.

Der mit weitem Abstand am meisten eingesetzte Impfstoff bei den Erstimpfungen ist dem RKI zufolge der von Biontech/Pfizer mit 1,88 Millionen gespritzten Impfdosen. An zweiter Stelle kommt der von Astrazeneca mit knapp einer Million gespritzten Impfdosen. Der Impfstoff von Moderna stand mit gut 124 000 Erstimpfungen in geringem Umfang zur Verfügung.

Die zweite Spritze für den vollen Impfschutz haben bis einschließlich Montag 1.061.763 Menschen in NRW erhalten. Das entspricht 5,9 Prozent der Bevölkerung. Bundesweit sind es im Schnitt 6,2 Prozent. Die Gesamtzahl der Erst- und Zweitimpfungen beträgt 4.063.063.

Allein für Montag wurden laut der RKI-Statistik insgesamt 87.482 (Sonntag: 71.667) Erst- und Zweitimpfungen in NRW gemeldet. Die Sonntagszahlen fallen niedriger aus als die Zahlen an den Werktagen, an denen inzwischen auch viele Hausärzte neben den Ärzten in Impfzentren, Krankenhäusern und mobilen Teams gegen Covid-19 impfen.

(dpa)