1. Region

Ab Montag: Maskengebot und freiwillige Tests im Düsseldorfer Landtag kommen

Ab Montag : Maskengebot und freiwillige Tests im Düsseldorfer Landtag kommen

Im nordrhein-westfälischen Landtag gilt ab Montag (24. August) ein Maskengebot. Die „dringende Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung“ gelte für alle öffentlichen Bereiche, teilte die Landtagsverwaltung am Mittwoch mit.

Zudem führt der Landtag ein freiwilliges Testangebot für Abgeordnete und Beschäftigte ein.

Für die Abgeordneten gilt, dass sie die Maske unter anderem an den Plätzen im Plenarsaal abnehmen können. Dort waren bereits vor der Sommerpause Acrylglaskabinen für alle Parlamentarier aufgebaut worden. Für Besucher ist eine Maske verpflichtend.

Mit den strengeren Regelungen folgt der Parlamentarische „Krisenstab Pandemie“ der Empfehlung des Bonner Hygiene-Professors Martin Exner. Er hatte sich vor Ort im Landtag umgesehen und den Krisenstab beraten. Exner hatte auch die Tests im Landtag angeregt. „Grund ist, dass Abgeordnete im ganzen Land ihre Wahlkreise haben und überdurchschnittlich häufig mit Menschen in Kontakt sind und kommunizieren“, teilte die Landtagsverwaltung mit.

Ab 5. September öffnet der Landtag an Wochenenden wieder für Kleingruppen bis zu zehn Personen mit geführten Rundgängen durch das Gebäude. Ab dem 1. November können Schülerinnen und Schüler in der maximalen Größe einer Schulklasse an einem speziellen Besuchsprogramm teilnehmen, das die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorgaben gewährleistet.

Landtagspräsident André Kuper sagte: „Es zeichnet sich ab, dass wir noch eine gewisse Zeit mit der Pandemie leben müssen. Deswegen stellt sich auch der Landtag Nordrhein-Westfalen auf den Normalbetrieb unter Coronavirus-Bedingungen ein.“ Gleichzeitig trage der Landtag „eine besondere Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger, für die Arbeitsfähigkeit des Parlaments und den bestmöglichen Infektionsschutz.“

(dpa)