1. Region

Streit in Quarantäne-Einrichtung: Mann wurde mit Schere verletzt

Streit in Quarantäne-Einrichtung : Mann wurde mit Schere verletzt

Nach dem Streit in einer Düsseldorfer Quarantäne-Einrichtung steht das Tatwerkzeug nun fest. Der 22-jährige Tatverdächtige soll einen 44-Jährigen mit einer Schere verletzt haben, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte.

Zuvor hatte die Polizei nur von einem „Stichwerkzeug“ berichtet. Der 22-Jährige sei vorläufig festgenommen worden. Weitere Details zum Streit am Mittwochabend gab die Polizei zunächst nicht bekannt.

Gegen den 22-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Er soll den 44-Jährigen mit der Schere oberflächliche Wunden am Bauch zugefügt haben. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, zunächst war die Polizei von schweren Verletzungen ausgegangen. Im Krankenhaus habe sich der Eindruck nicht verfestigt. Der Grund für den Streit der beiden Männer ist weiterhin unklar.

(dpa)