Köln: Mann stirbt in brennendem Auto

Köln: Mann stirbt in brennendem Auto

Ein Autofahrer ist auf der Autobahn 57 nahe dem Autobahnkreuz Köln-Nord in seinem Fahrzeug verbrannt.

Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers war ein Sattelzug am Montagmorgen auf einen Kleinwagen aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen schwer deformiert, auch geriet das Fahrzeug unmittelbar nach dem Zusammenstoß in Brand.

Für den Insassen kam jede Hilfe zu spät, er konnte nur noch tot geborgen werden. Der Fahrer eines weiteren Kleinwagens, der in die Unfallstelle gefahren war, wurde verletzt aus seinem Auto geborgen und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Zwei Zeugen des Unfalls mussten wegen Schocks behandelt werden. Die Autobahn war für 45 Minuten in beide Richtungen voll gesperrt, die Sperrung der Fahrbahn in Richtung Neuss dauerte bis zum Mittag an. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.