1. Region

Unfall nach Autorennen: Mann rast mit 130 Stundenkilometern durch eine Ortschaft

Unfall nach Autorennen : Mann rast mit 130 Stundenkilometern durch eine Ortschaft

Bei einem Verkehrsunfall in Folge eines mutmaßlichen Autorennens in Köln-Buchforst ist ein 33-Jähriger leicht verletzt worden.

Die Polizei geht aufgrund von Zeugenaussagen davon aus, dass der verletzte Mann sich am Dienstagabend ein Autorennen mit einem 20 Jahre alten Fahrer lieferte, wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen mitteilte.

Demnach soll der Mann in einer geschlossenen Ortschaft mit etwa 130 Stundenkilometern unterwegs gewesen sein. Der 33-Jährige sei gegen einen Bordstein gefahren und anschließend gegen einen Mast geprallt. Er sei leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Sein Fahrzeug wurde stark beschädigt.

Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt. Von beiden Fahrern seien die Führerscheine sichergestellt worden. Die Ermittlungen dauern an.

(dpa)