Köln: Mann im Kölner Hauptbahnhof bewusstlos getreten

Köln : Mann im Kölner Hauptbahnhof bewusstlos getreten

Am Donnerstagmorgen ist es zwischen mehreren Reisenden im Kölner Hauptbahnhof zunächst zu verbalen Streitigkeiten und schließlich zu einer Schlägerei gekommen. Dabei fiel ein Mann zu Boden, der von einem 33-Jährigen bis zur Bewusstlosigkeit getreten wurde. Die zur Hilfe kommenden Bundespolizisten nahmen den Tatverdächtigen fest.

Gegen 3.30 Uhr stritten mehrere Beteiligte in der C-Passage des Kölner Hauptbahnhofes. Die zunächst augenscheinlich „harmlose“ verbale Streiterei endete mit einem brutalen Übergriff: Während des Streits fiel ein 33-jähriger Mann aus Troisdorf zu Boden. Ein weiterer 33-jähriger Mann aus Gummersbach trat aus unerklärlichen Gründen mit seinen Sicherheitsschuhen unvermittelt auf ihn ein. Ein 25-jähriger Kölner, der sich zwischen den Täter und das Opfer stellte, wurde ebenfalls attackiert.

Eine Streife der Bundespolizei kam zur Hilfe und fand den Troisdorfer bewusstlos vor. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Der Verletzte musste in ein Kölner Krankenhaus gebracht werden und liegt derzeit auf der Intensivstation.

Die genauen Hintergründe des Übergriffs sind derzeit noch ungeklärt. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

(pol/red)