Weilerswist: Mann erwischt Autoknacker und wird durch Schüsse verletzt

Weilerswist : Mann erwischt Autoknacker und wird durch Schüsse verletzt

In Weilerswist bei Euskirchen ist ein Mann durch zwei Schüsse aus einer Gaspistole im Brustbereich verletzt worden. Der Schütze hatte zuvor versucht, den Wagen des Opfers aufzubrechen. Der 58-jährige Autobesitzer war dem Täter und einem Komplizen jedoch zuvor gekommen. Die Fahndung nach den beiden jungen Männern war bisher erfolglos.

Der aufmerksame Autobesitzer hatte beobachtet, dass zwei junge Männer mit einem Pflasterstein ein Fenster an seinem PKW einschlagen wollten. Er verhinderte den Aufbruch seines Wagens, indem er sie anschrie. Gleichzeitig lief er auf die Täter zu. Dadurch kam es zu einem Handgemenge, in dem der unbekannte Täter zwei Schüsse abfeuerte. Die Schüsse trafen den 58-Jährigen am Oberkörper. Erschrocken sank er auf die Knie.

Die beiden Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Weilerswist. Der Verletzte kam mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Eine eingeleitete Fahndung blieb bislang erfolglos. Beide Flüchtigen sind ca. 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank. Einer der beiden wird auf etwa 30 Jahre geschätzt, er trug ein graues Kapuzenshirt. Der Andere, etwa 20-Jährige war mit Jeans und einer dunklen Jacke bekleidet. Beide hatten hohe Turnschuhe an. Dem Geschädigten schienen die Täter dem südosteuropäischen oder nordafrikanischen Raum zuzuordnen zu sein.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten