Frechen: Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

Frechen: Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

Ein 39 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Montag bei einer Messerstecherei in Frechen lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte sich das Opfer mit fünf anderen Männern in einer Wohnung zu einem Trinkgelage getroffen.

Dabei kam es aus bislang ungeklärten Gründen zu einem Streit, in dessen Verlauf ein 36-jähriger Mann mit einem Küchenmesser mehrfach auf das Opfer einstach. Der 39-Jährige konnte nur durch eine Notoperation gerettet werden.

Der bei der Polizei als gewalttätig bekannte Täter ließ sich noch am Tatort widerstandslos festnehmen. Wegen des hohen Alkoholisierungsgrades aller Beteiligten konnten zunächst keine Vernehmungen stattfinden. Eine Mordkommission ermittelt.

Mehr von Aachener Nachrichten