Aachen: Mammut-Prozess in Limburg abgeschlossen

Aachen: Mammut-Prozess in Limburg abgeschlossen

Insgesamt 97 Monate Haft und 840 Sozialstunden hat das Gericht im niederländischen Den Bosch im limburgischen Korruptionsskandal verhängt.

Wie das „Dagblad de Limburger” berichtete, sind sechs ehemalige Beamte und zwei Top-Manager eines Straßenbauunternehmens verurteilt worden. Die höchste Strafe erhielt mit 14 Monaten ohne Bewährung der ehemalige Regiochef Mark J., ein Jahr Haft ein ehemaliger Beamter der Provinz, Jan S. Er muss außerdem 20\.000 Euro Bußgeld zahlen.

Betroffen sind außerdem Beamte aus Maastricht, Heerlen, Nuth/Beek und Voerendaal/Stein. Die Staatsanwaltschaft hatte den Beamten vorgeworfen, für die Vergabe von Straßenbauprojekten Geld und/oder Geschenke angenommen zu haben.

Mehr von Aachener Nachrichten