1. Region

Erkelenz: Mahnwache für früheren Immerather Dom: „Wir sind wütend und traurig”

Erkelenz : Mahnwache für früheren Immerather Dom: „Wir sind wütend und traurig”

Rund 300 Menschen haben nach Veranstalterangaben am Sonntag Abschied von der bereits entwidmeten Immerather Kirche im Braunkohlegebiet bei Erkelenz genommen. Sie hielten eine Mahnwache ab und zeigten lange Spruchbänder zum Ausdruck ihres Protestes gegen den Abriss des früheren Gotteshauses.

Am taigtM arspnceh rVetterre eiebrd rßrgoe Khricne tmi nde iTemhelnenr ein ciöonsekiuiscsep-mhlth teGbe. Urnte edn aDennerttosnm senei achu Mehcnnes aus nenje nfüf Ncsnrtahbcteoafahr ewgn,ees nende dei iseenUglumd für end uabgaTe wrelaeiGrz nohc te,orsbhtev ewi se ß.ieh

r„iW disn nedwtü udn aitrurg aebrd,ür sdsa tmi der hcKeir ine hznrheiaeWc rfü imemr denervwict,hs asd ehmr als ehurtdn hJear rüf ied mstagee noRgei ßgeor dgeButune ”ttha,e atesg kriD ae,Jsnn eResärflcitthNs-GWe eds uensdB üfr emltUw ndu zrsNcthutau ntlheuaDcsd .U)BD(N

Am Mgonat lols der isAbsr sde mnnaeinsuhcore Gäebsued ninbgne,e das enewg eienss pueslmorpDt vno leevin chua rIhr„temaem D”om annnetg deuw.r chaN mnntiroafenoI sde husneegtmrrenEennie ERW erwPo neudar ide nteiAber nurd wize enW.coh