1. Region

Corona-Lücken ausgleichen: Land verlängert Förder- und Betreuungs-Angebote für Schüler

Corona-Lücken ausgleichen : Land verlängert Förder- und Betreuungs-Angebote für Schüler

Die NRW-Landesregierung verlängert die Ferien- und außerschulischen Bildungsangebote, um Lerndefizite bei Schülern infolge der Corona-Krise auszugleichen.

Bis Ende des Jahres können die Kommunen in Nordrhein-Westfalen weitere Programme für eine gezielte Förderung und Betreuung von Schülern einplanen. Der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages habe dafür am Donnerstag grünes Licht gegeben, teilte Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) mit. Zuerst hatte der WDR über die Entwicklung berichtet.

„Das Sommerferienprogramm wird auch in den Herbstferien fortgesetzt“, sagte Gebauer. Zugleich werde es ausgeweitet. Programme etwa zum sozialen, sprachlichen oder motorischen Lernen könne es nun auch außerhalb der Ferien an Wochenenden geben. Teilnehmen dürften Schüler aller Schulformen und Altersklassen.

Die schwarz-gelbe Landesregierung hatte 75 Millionen Euro bereitgestellt, um Schüler, die von den Coronavirus-bedingten Schulschließungen besonders stark betroffen waren, auch in den Sommerferien zu unterstützen. Allerdings riefen die Kommunen nach Informationen des WDR davon gerade mal zwei Millionen Euro ab. Denn das Sommerangebot sei für viele Städte und Gemeinden zu kurzfristig gekommen.

Mit dem jetzigen Landtagsbeschluss vier Wochen vor Beginn der Herbstferien sollen die Kommunen mehr Zeit für die Planung bekommen. Die verbliebenen Fördermittel stehen laut Ministerium bis zum Ende des Jahres 2020 und darüber hinaus bereit.

(dpa)