Mönchengladbach: Kripo Mönchengladbach klärt Raubserie auf

Mönchengladbach: Kripo Mönchengladbach klärt Raubserie auf

Seit Mitte November vergangenen Jahres hat es in Mönchengladbach und Umgebung immer wieder Raubüberfälle gegeben. Die deswegen zusammengestellte Kommission konnte nun einen Erfolg vermelden: Acht Verdächtige wurden gefasst.

In Rheydt-Mülfort nahmen Beamte drei Männer im Alter von 19, 20 und 22 Jahren fest. Ihnen konnte die Polizei vier Raubüberfälle nachweisen, unter anderem Tankstellenüberfälle in Jüchen und Erkelenz.

Während der Vernehmung legte einer der Täter ein Geständnis ab und nannte fünf weitere junge Männer zwischen 15 und 20 Jahren, die sich an den Überfällen beteiligt haben sollen. Sie wurden im Laufe der vergangenen Woche festgenommen.

Die Täter gingen immer nach einem ähnlichen Muster vor und hatten ein auffällig langes Messer dabei. Die Ermittler davon aus, dass der Gruppe insgesamt 13 Raubüberfälle in wechselnder Besetzung zur Last gelegt werden können. Inwieweit sie nachweisbar sein werden, müssen die Ermittlungen ergeben.

Mehr von Aachener Nachrichten