Region: Kommentiert: Vom Nutzen der Pferde

Region : Kommentiert: Vom Nutzen der Pferde

Diskussionen über den Tierschutz sind ein Minenfeld. Besonders, wenn es um den Umgang mit Tieren in der Öffentlichkeit geht. Selten bekommen Menschen Pferde so hautnah mit wie im Karnevalszug.

Ein wenig Blut im Maul, ein bisschen Schaum am Gebiss, und schon werden aufgeregt Petitionen gegen die Teilnahme von Pferden im Karneval gestartet. Das ist lieb, aber zu einfach gedacht. Wenn Pferde tun könnten, was sie wollten, würden sie in Herden durch die Steppe galoppieren — kein Stall, kein Reiter, kein Zaumzeug, keine Dressur. Das ist artgerecht.

Doch es ist nun einmal so, dass der Mensch das Pferd zu seinem Nutzen domestiziert hat. Er trägt deshalb Verantwortung. Wenn die Polizei Pferde einsetzt, dient das einem höheren Zweck, nämlich mit sichtbarer Präsenz das Sicherheitsgefühl der Bürger zu steigern oder die Kollegen bei komplexen Einsätzen zu unterstützen.

Wer Pferde dem Karnevalstreiben aussetzt, handelt nicht in jedem Fall verantwortungslos. Aber er sollte sich fragen, ob Spaß, Tradition und schöne Bilder als Gründe dafür ausreichen. Vielleicht stellt er die Pferde dann doch lieber auf die Weide. Wahrscheinlich würde sie niemand vermissen.