Düsseldorf: Kellner ins Koma geprügelt: Altstadt-Schläger gestehen

Düsseldorf: Kellner ins Koma geprügelt: Altstadt-Schläger gestehen

Im Prozess um eine verhängnisvolle Attacke auf einen Kellner in der Düsseldorfer Altstadt haben zwei junge Männer aus Duisburg am Dienstag Teilgeständnisse abgelegt.

Ein 1,97 Meter großer Hüne (18) gestand, drei Männer zu Boden geschlagen zu haben. Anlass sei ein Flaschenwurf auf ihn und seine Freunde gewesen, berichtete der 18-Jährige.

Daraufhin habe es erst ein Wortgefecht gegeben, dann seien die Fäuste geflogen. Dass einer der Gegner dabei einen Schädelbruch erleidet, habe er nicht für möglich gehalten. Der 33-jährige Kellner hatte wochenlang im Koma gelegen und wird schwerbehindert bleiben. Er erschien am Mittwoch im Gerichtssaal.

Mehr von Aachener Nachrichten