Aachen: Katholikenrat stellt sich hinter den Bischof

Aachen: Katholikenrat stellt sich hinter den Bischof

Nach der jüngst bekanntgewordenen harschen Kritik des Vatikans an der Strukturreform des Bistums Aachen hat sich der Katholikenrat Aachen-Stadt ausdrücklich hinter Bischof Heinrich Mussinghoff gestellt.

Wie der Sprecher des Rates, Holger Brantin, am Freitag erklärte, halte das Gremium seine eigene, bereits mehrfach geäußerte Kritik an der Form der Umsetzung der Strukturreform auf Bistumsebene weiter aufrecht. Jedoch werde die inhaltliche Kritik des Vatikans „scharf zurückgewiesen”, sagte Brantin.

In seinem Schreiben an den Bischof komme eine „offensichtlich geringe Wertschätzung der Leistungen von Laien innerhalb der katholischen Kirche zum Ausdruck”, sagte Brantin. Doch angesichts „des zum Teil dramatischen Rückgangs von Priesterzahlen” werde die Arbeit von Laien in Zukunft gefordert sein, um das pfarrliche Leben vor Ort überhaupt noch zu gewährleisten.

Der „Arbeitskreis Kirche am Ort” schloss sich der Kritik des Katholikenrates an.

Mehr von Aachener Nachrichten