Aachen: Karlspreis-Diskussion: Ein Abend mit Jean Asselborn und Sven Giegold

Aachen : Karlspreis-Diskussion: Ein Abend mit Jean Asselborn und Sven Giegold

Welches Europa wollen wir? Im Karlspreis-Rahmenprogramm diskutieren bekannte Politiker und Wissenschaftler verschiedene Teilbereiche dieses Themas im Ludwig Forum an der Jülicher Straße in Aachen. Den Auftakt macht am Donnerstag, dem 12. April, 20 Uhr, ein Abend mit Jean Asselborn, Minister für Auswärtige Angelegenheiten und Europa des Großherzogtums Luxemburg, und Sven Giegold MdEP, Finanz- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament. Asselborn und Giegold werden sich vor allem dem Themenschwerpunkt Wirtschafts- und Währungsunion zuwenden.

Der Jurist Jean Asselborn war von 1982 bis 2004 Bürgermeister seiner Geburtsstadt Steinfort. 1984 erstmals für die Lëtzebuerger Sozialistesch Aarbechterpartei (LSAP) in die Abgeordnetenkammer gewählt, wurde er 1989 Vorsitzender der Parlamentsfraktion, 1997 Parteivorsitzender der LSAP. 2004 trat der inzwischen dienstälteste Außenminister der EU in die Regierung des Großherzogtums ein.

Diskutieren über die Zukunft der EU: Jean Asselborn (li.) und Sven Giegold. Foto: dpa

Um Anmeldung wird gebeten

Der diplomierte Wirtschaftswissenschaftler Sven Giegold ist seit über zwei Jahrzehnten in sozialen Bewegungen engagiert und zählte zu den Mitgründern von Attac Deutschland. Seit 2009 ist er Mitglied des Europäischen Parlaments und dort Sprecher der Abgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen sowie finanz- und wirtschaftspolitischer Sprecher seiner Fraktion Die Grünen/EFA.

Die Moderation hat Bernd Mathieu, Chefredakteur der Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter: Fax: 0241/5101-360 oder E-Mail: anmeldung12.april@zeitungsverlag-aachen.de.

Veranstalter sind die Karlspreisstiftung, die Stadt Aachen und Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten.