Karlspreis 2018: Emmanuel Macron freut sich auf den Besucht in Aachen

Region: Karlspreisträger Emmanuel Macron: „Ich freue mich auf den Besuch in Aachen“

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat in einer Begegnung mit dem Aachener Oberbürgermeister Marcel Philipp und dem Vorsitzenden des Karlspreisdirektoriums, Jürgen Linden, am Donnerstag im Elysée-Palast in Paris offiziell seine Bereitschaft erklärt, den Karlspreis 2018 entgegenzunehmen.

„Ja, ich freue mich sehr über diese wertvolle europäische Auszeichnung, ich fühle mich außerordentlich geehrt, und ich freue mich auf den Besuch in Aachen und auf die Begegnungen“, sagte Macron laut einer Mitteilung der Stadt Aachen.

Die Preisverleihung findet am 10. Mai statt. Macron wird bereits am Vortag anreisen, das Karlspreis-Forum im Alten Kurhaus besuchen, anschließend an der RWTH Aachen mit 1000 Studierenden über Europa diskutieren, bevor er nach einem Besuch des Aachener Doms und einem Abstecher zum Open Air auf dem Katschhof zum Abendessen in die Aula Carolina gehen wird.

„Seine Vision von einem neuen Europa ist ansteckend, er hat eine klare Botschaft, und die will er in Aachen kraftvoll deutlich machen“, sagte Oberbürgermeister Philipp.

(red)