Neuss: Jugendbande wegen Raubüberfällen vor Gericht

Neuss: Jugendbande wegen Raubüberfällen vor Gericht

Mit Geständnissen hat am Freitag am Neusser Amtsgericht der Prozess gegen eine sechsköpfige Jugendbande begonnen. Die Angeklagten im Alter zwischen 15 und 20 Jahren räumten ein, zwischen Herbst letzten Jahres und Januar 2012 insgesamt fünf Supermärkte und zwei Rentnerehepaare überfallen und ausgeraubt zu haben.

Dabei hatten sie unter anderem Bargeld, Schmuck und Handys erbeutet. Vorbild der Bande war eine Figur („Chico”) aus einem Fernsehfilm.

Die Bande hatte nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft fünf Supermärkte kurz vor Ladenschluss überfallen und die Angestellten mit Pfefferspray attackiert. Zudem überfiel die Bande auch zwei Senioren-Ehepaare in deren eigenen Häusern und Wohnungen. Dabei wurden die Opfer zum Teil schwer verletzt. Das Urteil soll am 11. Mai verkündet werden.

Mehr von Aachener Nachrichten