Kinder sind die Stars: Jürgen Beckers pausiert für eine Karnevalssession

Kinder sind die Stars : Jürgen Beckers pausiert für eine Karnevalssession

Die Fans von Jürgen Beckers müssen in der nächsten Session auf den Hausmann verzichten. Das heißt aber nicht, dass man den Mann aus Alsdorf-Ofden nicht im Karneval erleben wird.

„Ich habe mich bewusst für eine Pause entschieden, weil meine beiden Kinder in der nächsten Session das Kinderprinzenpaar in Alsdorf stellen“, sagt Beckers, „da will ich im Gefolge ganz nah dabei sein.“ Für Tochter Marie (10) und Sohn Lukas (8) wird damit ein Traum wahr, und den Vater und die Mutter Sandra freut es ebenfalls. „Kinder im Karneval zu erleben, das macht mir besonders viel Freude, ich fiebere der Session jetzt schon entgegen“, sagt der 54-Jährige.

Beckers steht in der kommenden Woche im großen Sendesaal des WDR in Köln gleich an zwei Abenden hintereinander auf der Bühne. Am 16. April wird für den WDR das Fernsehspecial „Frühling, Flanzen, Feiertage“ aufgenommen. Einen Abend später ist Beckers dann erneut im großen Sendesaal live zu sehen für die Aufzeichnung des WDR-Weihnachtsspecials „Krisbaum, Kriskind, Krisdekrise“.

Weihnachten im April? „Das ist natürlich ein bisschen gewöhnungsbedürftig, stimmt schon“, räumt der Kabarettist ein und verweist auf eine Aufzeichnung vor einigen Jahren, als er im Juli bei 30 Grad eine Karnevalsaufzeichnung hinter sich bringen musste. „Geht alles“, sagt Beckers. Tickets für beide Live-Aufzeichnungen in Köln gibt es beim Kundenservice des Medienhauses Aachen.

Was ein gutes Stichwort ist, denn vielleicht geht demnächst auch wieder etwas zwischen Jürgen Beckers und dem Aachener Karnevalsverein (AKV). Nachdem man sich vor einigen Jahren heftig überworfen hatte und eine weitere Zusammenarbeit aussichtslos erschien, scheint es nun, wie Beckers sagt, möglicherweise eine Annäherung zu geben.

Was das konkret bedeutet, dazu wollte Beckers noch nicht mehr verraten. Klar scheint jedoch, dass eine Rückkehr auf die AKV-Bühne nicht ausgeschlossen ist.

(tht)
Mehr von Aachener Nachrichten