1. Region

Aachen/Jülich: Jülich: Antrag für längere Lagerung des Atommülls

Aachen/Jülich : Jülich: Antrag für längere Lagerung des Atommülls

Das Forschungszentrum Jülich (FZJ) hat im Genehmigungsverfahren um eine längere Lagerung der 152 Castorbehälter mit Atommüll bis 30. Juni 2016 die noch fehlenden Dokumente an das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) geschickt.

iWe asd JFZ ma rFageti fua aegAnrf ureners Ztnegui geats, hbea es „llae ogfertreedn nlneregtUa rhstfrigeetc uzr frguüPn irieet.nceh“g amiDt ietsgt edi nhsaciclihWeer,hikt dsas enei ueen airbslEun dcho ohnc hcigezirtet orv fAlaub dre lleautken gneareLignughgem ma .03 iuJn sedesi ehJars ettrlie edwern aknn.

ezulZtt athte se hansgestci esd euästrß nenge iZseftnsrete ndu red chno fehenelnd lenUraetng ileZfew naadr eggnee.b saD BfS tätigesbte berenegüg nreesur ntugeZi dne inngagE nov Ugeletnn.ra sE wdir dne atrgAn nnu fpeürn.