1. Region

Aachen/Jülich: Jülich: Antrag für längere Lagerung des Atommülls

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen/Jülich : Jülich: Antrag für längere Lagerung des Atommülls

Das Forschungszentrum Jülich (FZJ) hat im Genehmigungsverfahren um eine längere Lagerung der 152 Castorbehälter mit Atommüll bis 30. Juni 2016 die noch fehlenden Dokumente an das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) geschickt.

eiW das ZFJ am iFgerat afu rneAfga usernre uigZnet agtes, abhe se a„lel rrtnedofgee laergtUnne efrthecstirg ruz fngüurP gciehert.ine“ taiDm esgtti eid ieetlshanrchik,cWhi ssda ieen ueen asrEinlub hodc cnoh tgiceeztrih rov Abfual rde ekuallnet gnehueeirLmggnag am 03. nJui ssdiee ahsJre ilrette eerdwn n.nka

ulteztZ tteha se iascthsegn eds äetrusß genen eneersstZift dnu red ncho eneehnfld Ualeretngn liefZew arand .geenebg Dsa SfB isgbätttee egbüereng rrenues itugenZ end ninEagg onv rnUlag.neet Es drwi end aArgtn nnu .rnüepf