Keine weiteren Headliner: Jubiläums-Pinkpop wird nicht verlängert

Keine weiteren Headliner : Jubiläums-Pinkpop wird nicht verlängert

Es bleibt alles wie gehabt: Das kommende „Jubiläums“-Pinkpop-Festival im niederländischen Landgraaf wird auch in seiner 50. Auflage nicht um einen Tag verlängert.

Das meldet die Zeitung „De Limburger“ unter Berufung auf Pinkpop-Organisator Niek Murray. Zuvor hatte sich Festivalchef Jan Smeets öffentlich dafür ausgesprochen, das Event in diesem Jahr auf vier oder gar fünf Tage zu verlängern. Die Stadtverwaltung von Landgraaf hatte dafür auch grünes Licht gegeben. Die Jubiläumsausgabe des weltweit ältesten ununterbrochen ausgetragenen Musikfestivals steigt vom 8. bis 10. Juni 2019 auf dem Megaland-Gelände in Landgraaf.

Doch aus der angedachten Aufstockung wird nun doch nichts. Wie Murray am Freitag laut „Limburger“ erklärte, konnten keine geeigneten zusätzlichen Künstler verpflichtet werden. Bislang haben Fleetwood Mac, Mumford & Sons, Georg Ezra und die Satire-Rocker Tenacious D. Beobachter spekulieren über weitere prominente Verpflichtungen und halten etwa einen Auftritt der Smashing Pumpkins für möglich.

Die gesamte Aufstellung soll am 13. März bekanntgegeben werden. Der Kartenvorverkauf für Pinkpop 2019 beginnt am 16. März.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten