Heerlen: In gestohlenem Auto überschlagen: Insassen-Trio flüchtet

Heerlen: In gestohlenem Auto überschlagen: Insassen-Trio flüchtet

Wegen eines herrenlosen verunglückten Autos an einer Schnellstraße bei Heerlen hat die niederländische Polizei am Sonntagmorgen eine Suchaktion mit Hubschrauber ausgelöst.

Gegen 6.30 Uhr bemerkte ein Zeuge den auf dem Dach liegenden Wagen an der Schnellstraße N281 zwischen der A76 und der deutschen Grenze. Drei Männer seien nach Angaben des Zeugen bei dem Fahrzeug gewesen; sie hätten ihn aufgefordert, weiterzugehen.

Als Polizeibeamte später am Unfallort eintrafen, fanden sie das Auto verlassen vor. Da aus einem angrenzenden Maisfeld Wimmern zu vernehmen war, lösten die Beamten eine Suchaktion nach möglicherweise verletzten Fahrzeuginsassen aus. Auch ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera wurde eingesetzt, doch von den drei Männern fand sich keine Spur mehr.

Vermutlich war der Wagen ins Schleudern geraten und gegen eine Betonabsperrung geprallt, so dass er sich überschlagen hatte. Der Besitzer des Fahrzeugs, ein Heerlener, meldete es gegen 8 Uhr morgens als gestohlen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.