1. Region

Bonn: In Champagnerpfütze gestürzt: Kein Schmerzensgeld

Bonn : In Champagnerpfütze gestürzt: Kein Schmerzensgeld

Nach einem Sturz in einer Champagnerpfütze erhält eine Frau aus Bonn trotz erheblicher Verletzungen keine Entschädigung. Die 58-Jährige war an Silvester 2012 auf dem zu Boden gespritzten Champagner ausgerutscht und hatte sich einen Brustwirbel gebrochen.

In nemei irvlrvahZneief rvo emd nBrone icheatLgnrd tevnaelrg eid ruFa omv hneIrba red Pirz,ezia ni erd das gcnemUha rssietpa arw, fua 0008 urEo eSmcseehdgnrzl oiews 0205 ourE tazhrscednaSe rfü hreni rba.lraesufEwsl nEi Krlenel esd ,Lslako os ihr rrfouV,w hbea muz ehslawchJrees asngheereutc ufa erd Tcnlfäazeh dre eaiPzirz den wniuShcame öffeg,nte essedn ntIhla cclhhieir wncishez die enaeTnndz .zitetsrp

ieD oreBnn ciherRt cheojd hanes nraid cnha nngaebA eseni rSrhsepec nov argiFet iegewnskse eeni uelnrezVgt dre estghefhrenVisulshrripkcc udn iesnew ied gKela ba (ZA: LG nnBo 4 O .7)/351 muZ enien hbea der ahezI-brnarPiize ja kenie Zeti ,gatbeh die fePütz hecwusi.nazuf Zum arendne ise se an etliervSs lviölg alrmon, dssa rde tSke uahc reihlühecicrb ießtlf.